banner

 

 

Weblinks Stadtteilportal Garath Hellerhof

 

AMT FÜR MIGRATION U. INTEGRATION

AMT FÜR MIGRATION U. INTEGRATION

 

WELCOME POINTS

 

 

 

BERATUNGSSTELLEN ELTERN-KINDER

 

INTEGRATIONSRAT/SITZUNGEN

INTEGRATIONSRAT/SITZUNGEN

 

RUNDER TISCH ASYL

 

Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf unangemessene Inhalte überprüft.

 

 

Integrationsberatungsstellen

 


Die Welcome Points in Düsseldorf dienen als zentrale Anlaufstelle in den Stadtbezirken, um alle Fragen rund um das Thema Flüchtlingshilfe zu beantworten. Hier können Flüchtlinge erste Unterstützung finden, die Fragen der Anwohner beantwortet und ehrenamtliche Hilfe koordiniert werden. Die Welcome Points fördern die Begegnung zwischen Zuwanderern mit Fluchterfahrung und „alteingesessenen“ Düsseldorfern, um die Integration der neuen Düsseldorfer Bürger in die Gesellschaft voranzubringen und ein gemeinsames Miteinander im jeweiligen Stadtteil zu fördern. Die Welcome Points verkörpern die Schnittstelle zwischen den städtischen Ämtern, den hauptamtlichen Trägern der Flüchtlingshilfe und den ehrenamtlichen Flüchtlingsinitiativen sowie der Bezirksvertretung. Die Zielsetzung besteht darin, dezentral über das gesamte Stadtgebiet verteilt eine kompetente Beratung und Unterstützung bezüglich ehrenamtlichen Engagements und konkreter Hilfsangebote anzubieten sowie Koordinations- und Kooperationsangebote zwischen den Ämtern, Trägern und Initiativen zu entwickeln.

 

Integrationsagenturen

 

Nordrhein-Westfalen setzt auf eine systematische Integrationsarbeit zwischen Kommunen, Freien Trägern und dem Land. Seit 2007 fördert das Land Nordrhein-Westfalen in Trägerschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Integrationsagenturen für die Belange von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.

 

In den Integrationsagenturen arbeiten Fachkräfte in den Feldern

 

  • Interkulturelle Öffnung von Diensten und Einrichtungen,

  • Sozialraumorientierte Arbeit,

  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und Antidiskriminierung

 


Die Integrationsagenturen sollen

 

  • Einrichtungen der sozialen Versorgung dabei unterstützen, die Zugewanderten rechtzeitig zu erreichen und angemessen zu versorgen. Dies reicht vom Kindergarten über das Krankenhaus bis hin zum Seniorenheim,

  • das vorhandene bürgerschaftliche Engagement im Bereich der Integration weiter qualifizieren und ausbauen,

  • dort helfen, wo es im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft zu Problemen kommt,

  • in Stadtteilen mit sozialen Problemlagen die Eigeninitiative von Migrantenselbstorganisationen fördern.

 

Die Jugendmigrationsdienste begleiten junge Menschen mit Migrationshintergrund. Das vielseitige Angebot unterstützt bei Problemen in der Schule oder bei der Suche nach einer Lehrstelle und hilft jungen Menschen, sich in Deutschland einzuleben. Die Jugendmigrationsdienste unterstützen junge Menschen auf ihrem Weg in weiterführende Schulen, Ausbildungsplätze und in die Arbeitswelt. Gemeinsam mit den Jugendlichen legen die Jugendmigrationsdienste Ziele fest und suchen Angebote, die zu den individuellen Fähigkeiten der jungen Menschen passen. Für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bieten die Einrichtungen außerdem verschiedene Gruppenmaßnahmen an - vor allem im sportlichen und kulturellen Bereich. Viele ergänzen ihr Angebot mit Konversationskursen, Bewerbungstrainings und Schulungen zum Umgang mit Neuen Medien. Die Jugendmigrationsdienste arbeiten vor Ort mit Jugendämtern, Schulen, Jobcentern und Betrieben zusammen. Auch der Kontakt zu den Eltern spielt eine wichtige Rolle. Seit 2017 stehen die Jugendmigrationsdienste auch jungen Geflüchteten offen, die rechtmäßig oder aufgrund einer ausländerrechtlichen Duldung in Deutschland leben. Jugendmigrationsdienst Düsseldorf

 

Die Düsseldorfer Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen bieten Unterstützung und Hilfe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei der Klärung und Bewältigung individueller und familiärer Krisen. Dabei kann es sich um einfache Erziehungsfragen rund um die frühe Kindheit, das Grundschulalter oder die Pubertät handeln, um Entwicklungsauffälligkeiten Ihres Kindes, Kontakt- und Beziehungsstörungen, Leistungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, emotionale Störungen oder familiäre Konflikte, Trennungs- und Scheidungskonflikte oder Umgangsrechtsfragen. Als Jugendliche oder Jugendl icher suchst du vielleicht Antworten zu Themen rund um Freundschaft oder Liebe, steckst mitten in einer Krise oder hast Stress mit deinen Eltern. Im gesamten Düsseldorfer Stadtgebiet gibt es 16 Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen unterschiedlicher Trägerschaft, zwischen denen Sie frei wählen können. Darüber hinaus stehen vier weitere Beratungsstellen mit spezialisierten Hilfe- und Unterstützungsangeboten zur Verfügung. Die Beratung ist überall streng vertraulich (auf Wunsch auch anonym) und kostenlos.

 

Die Informationen erhalten Sie, wenn Sie auf die jeweiligen Grafiken (rechts) klicken. Diese führen Sie direkt zur Seite der Landeshauptstadt Düsseldorf und den entsprechenden Rubriken!  

 

Hier geht es zur internen Seite Infos für Zuwanderer