Heimatverein Garather Jonges

 

Die Geburtsstunde schlug im Garather Krug. Am 4. August 1969 konnte der Verein mit 27.Mitgliedern die erste Satzung festschreiben. Darin wurde Brauchtumspflege und Kommunikation durch Geselligkeit als Aufgabe definiert. Zum 1. Vorsitzenden wurde das Gründungsmitglied Karl-Heinz Wimmers gewählt. ihm folgte im November 1969 Horst Kruschewski.

 

Im Januar 1972 übernahm Willi Scharmacher sen. die Leitung und führte den Verein 27 Jahre lang bis zu seinem Tode im September 1999. Unter der Vereinsführung von Willi Scharmacher sen. wurde der Heimatverein Garather Jonges 1969 e.V. zu einer festen Größe im Stadtbezirk 10 (Garath). Das alljährliche Stiftungsfest war stadtbekannt.

 

In jedem Jahr wird in Anlehnung an die Garather Schützenfreunde ein Waldkönigspaar »ausgeschossen«. Letztes Waldkönigspaar (97/98) waren Werner Pullem mit seiner Gattin Sieglinde. Nach dem Tod von Willi Scharmacher sen. im Jahre 1999 begann für den Verein eine lange Durststrecke. Im April 2002 wurde die Vereinsarbeit dann wieder intensiv aufgenommen und eine neue Satzung verabschiedet. Jürgen Bohrmann wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Als erste Frau erhielt Waltraud Scharmacher die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

Weitere Ehrenmitglieder sind Heinz Lerschmacher, Hugo Mittelstadt. Der Heimatverein Garather Jonges 1969 e.V. zählt heute - (Stand 2016) über 70 Mitglieder. Bei Veranstaltungen, wie das Waldkönigschießen, Dartturnieren, Tanz am Sonnenrad, Fahrradtouren und Burgfest sind die Garather Jonges stets zahlreich dabei und tragen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit zum gelingen aller Veranstaltungen bei. Weihnachtsfeste, Silvesterpartys, Busreisen und die Mitausrichtung des Osterfeuers, sind nur einige Ereignisse, die von den Garather Jonges im Rahmen der Heimatpflege unterstützt werden.

 

Der Heimatverein Garather Jonges 1969 e.V. ist im Sinne §§ 51 ff Abgabenordnung (A.O.) als gemeinnützig anerkannt.

 

Ziele des Heimatvereins Garther Jonges sind u.a.:

 

  • die Förderung der Jugend;

  • die Förderung von Kunst und Kultur;

  • die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege;

  • die Förderung des Naturschutzes, der Landschaftspflege und des Umweltschutzes;

  • die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens;

  • die Förderung der Kriminalprävention;

  • die Förderung des Sports;

  • die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde;

  • die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke

 


 

 

Garather Schützenverein

 

 

Die Geschichte der Schützenvereine

 

Die Schützenvereine, Schützenbruderschaften und Schützengilden wie man sie heute kennt, sind aus Bürgerwehren entstanden. Einige von Ihnen sind weit über 500 Jahre alt. Ihre Aufgabe war es die eigene Stadt vor Eindringlingen zu bewahren oder kirchliche Veranstaltungen wie Prozessionen zu beschützen. Einmal im Jahr kamen die Schützenvereine zum Manöver zusammen um Ihre Kampfeskunst zu trainieren und den Kampfgeist zu stärken. Dabei war es üblich, dass der Landesfürst ein Fass Bier spendierte. Das Schützenfest war geboren. Heute gibt es keine Manöver für Schützenvereine mehr, aber die Schützenfeste sind geblieben. Die Brauchtumspflege und der Erhalt von Traditionen ist den Schützenvereinen aber heute noch sehr wichtig. Einige haben es sich deshalb auch im wahrsten Sinne des Wortes auf die Fahne (Schützenfahne) geschrieben.

 

Die Schützenjacke

 

Da die Schützenvereine eine Art militärische Vergangenheit haben ist natürlich auch heute noch die Uniform ein prägendes Bild der Schützen. Die Schützenjacke ist daher ideal um nach Außen ein uniformes, also gleich aussehendes, Erscheinungsbild des Vereins zu garantieren. Aus der Tradition des Militärs kommen auch heute noch die Einteilung der Schützen in Dienstgrade. An der Schützenjacke werden deshalb auch die Rangabzeichen angebracht. Meistens sind hierfür auf der Schulter der Schützenjacke Schlaufen angebracht um zum Beispiel die Schulterklappen oder Epauletten, je nach Dienstgrad zu wechseln oder auszutauschen. Beförderungen sind dann kein Problem mehr und der stolze Schütze kann seine höheren Abzeichen entgegennehmen und direkt anbringen. An Schützenjacken findet man aber häufig auch noch weitere Utensilien wie Schützenschnüre und Schützenorden. Das Erscheinungsbild einer Schützenuniform rundet meistens noch ein Schützenhut, eine weiße oder schwarze Schützenhose und ein Schützenhemd ab. Da immer mehr Frauen in Schützenvereinen aktiv teilnehmen, gibt es auch Schützenjacken für Damen und natürlich Schützenblusen.

 

Die Schützenjacke besteht meistens aus einem Woll- oder Mischgewebe in den unterschiedlichsten Grüntönen wie zum Beispiel Petrol, dunkel- oder mittelgrün, schützengrün und melierten Farbanteilen. Aber auch Schützenjacken in dunkel-, mittel- und hellgrau sind in einigen Schützenvereinen gelebte Tradition. Charakteristisch für Schützenjacken sind die im dunkleren Farbton abgesetzten und aus Filz gefertigten Kragen und Ärmelaufschläge.

 


 

 

 

Bürger- und Interessengemeinschaft (BIG)

 

Die BIG wurde 1964 gegründet, um Probleme, die mit einem auf dem Reißbrett entstandenen Stadtteil zusammenhängen, z. B. der Fernwärmeversorgung, zu lösen. Sie gibt seit ihrem Bestehen Anregungen zur Stadt- und Verkehrsplanung und setzt sich für das Wohl der Bürger ein. Die BIG hat zur Zeit 251 Mitglieder. Jahresbeitrag: 25,- €

 

Abteilungen der BIG:

 

Geschichtswerkstatt in der BIG:

Leitung: Alfred Wagner. Unser Archiv ist montags von 15 – 18 Uhr geöffnet.

 

CCD – Cineclub Düsseldorf in der BIG:

Leitung: Reinhold Liebich und Rainer Rohstock. Treffen: 2. und 4. Montag im Monat 19.30 Uhr im Raum 111 der Freizeitstätte Düsseldorf-Garath, Fritz-Erler-Str. 21

 

Regelmäßige Veranstaltungen der BIG:

 

Neujahrsempfang
Jahreshauptversammlung
Frühschoppen
Herbstfest
Adventsfeier


Jeden 2. Donnerstag im Monat: Stammtisch, (bitte im TREFFPUNKT nachschlagen), 18:00 Uhr des Weiteren: Besichtigungen und Unternehmungen, die jeweils im TREFFPUNKT bzw. STADTTEILKALENDER (4-monatlich) angekündigt werden.

 


 

 

 

Bürgerverein Hellerhof

 

 

 

Garather Sportverein

 

 

Hellerhofer Sportverein

 

 

Sozialverband Benrath-Garath